Indirekt Betroffene PDF Drucken

Typische Vertreter dieser Rolle

Zu den Indirekt Betroffenen werden alle Personen gezählt, bei denen die Einführung des in der Evaluation ausgewählten Evaluationsobjektes nur eine geringe Auswirkung auf ihr Tagesgeschäft hat. Zur Erläuterung im folgenden einige Beispiele:

Evaluationsobjekt
Betroffene Abteilungen und Personengruppen
TicketsystemAlle Personen, die Anforderungen an den First Level Support stellen können.
Content Management System
Alle Mitarbeiter, die Dokumente nur selten nachschlagen bzw. fertig geliefert bekommen.
Telefonanlage
Alle anrufenden Personen, die nicht an der Telefonanlage angeschlossen sind.

Aufgaben

Üblicherweise sind die Indirekt Betroffenen nicht direkt an der Durchführung der Evaluation beteiligt. Eine Vertretung durch Beteiligte kommt vor. Ihre Aufgaben entsprechen dann denen der direkt Betroffenen.

Verantwortlich für die Einbindung in die Evaluation

Diese Gruppe Personen ist zwar nicht sehr stark von den kommenden Änderungen betroffen, es hat sich aber in der Praxis bewährt, auch diesen Personenkreis frühzeitig über die kommenden Änderungen zu informieren. Häufig kümmert sich der Projektleiter um diese Aufgaben, es kommt aber auch vor, das diese Gruppe durch ein oder mehrere Beteiligte eingebunden werden.

Evaluationsphasen, in die die Vertreter üblicherweise eingebunden sind

Werden die Indirekt Betroffenen nicht durch einen Beteiligten vertreten, werden sie in der Regel vor Start der Vorevaluation über das geplante Vorgehen und nach Abschluss der Hauptevaluation über das Ergebnis und die kommende Einführungsphase informiert.